Badeteich

Zurück

Durch die "Ausgrabungsarbeiten" für den Lehmbau war eine Grube an der tiefsten Stelle unseres Grundstücks entstanden - was lag da näher, als dieses Loch etwas zu vergrößern, zumal der Bagger ja eh vorhanden war.....

Kaum hatte sich etwas Grundwasser darin gesammelt, da waren auch schon die ersten Schlammbader zur Stelle

 

dann musste "nur noch" das Finishing erfolgen, und dazu kam noch für ein Stündchen der Nachbar vorbei...

 

und die Grube war fertig für die Abdichtung. 
danach der spannende Augenblick - ist auch alles dicht?

    

natürlich gab's auch noch eine richtige Einweihung durch berufene Badenixen

 

die Wasserpflanzen mit ihren zarten Wurzeln kamen zum Glück erst später rein, die hätten es sonst wohl nicht überlebt.

Ein paar Daten:

Der Aushub ist ca. 10 x 15 m groß, 2 m tief, geschätztes Volumen 220.000 Liter
Die Klärung soll durch die Bepflanzung der flachen Uferzonen erreicht werden, es gibt keine Filterung. Solange kein großer Eintrag an Nährstoffen erfolgt, halten die Wasserpflanzen durch ihre Nahrungsaufnahme das Wasser nährstoffarm und damit algenfrei. Soweit die Theorie, zumindest 2002 hat es aber prima geklappt. Das Wasser wurde allmählich immer klarer, so dass man jetzt problemlos bis zum Grund sehen kann.

Der letzte Badetag 2002 war der 25.10. ; danach war das Wasser dann doch etwas kühl


Update

Im Jahr 2011 wurde der Teich dann noch durch einen bepflanzten Klärgraben erweitert und so die Schwimmzone gleichzeitig vergrößert.
Seitdem steht er auch unseren Feriengästen als willkommene Abkühlung zur Verfügung.


Teich neu





zurück


Claudia Neuroth & Dieter Gehrke, Telefon  0033 562 997352, Email